Absage an die NEWE-Massivhaus GmbH

Mit dem Berater der NEWE-Massivhaus GmbH hatten wir im vergangenen Jahr das insgesamt erste Gespräch auf unserer Baupartner-Suche. Es war vollgepackt mit Informationen. Eine wahre Lawine an Fakten, die wir A beachten sollten und B auf die wir uns einstellen müssen. Wahnsinn aber Spannung pur.

Das Gespräch war wirklich sympathisch. Ich hatte bereits zuvor mehrmals telefonischen Kontakt mit dem Berater. Kein herkömmlicher Vertriebler. Er war sehr Lösungs-orientiert – wahrscheinlich ist er es immer noch. Im späteren Verlauf ergab sich sein beruflicher Hintergrund. Einst Architekt und jetzt im Vertrieb/ Kundenbetreuung. D. h. er war absolut aussagekräftig. Zudem hatten wir das Gefühl, dass er uns kein Schmaarn erzählt. Er legte viel Wert auf praktikable Lösungen. Im Verlauf unserer Kommunikation war allerdings ganz klar zu spüren, dass er seine Energie auch dosiert. Angebote oder gar eine komplette Zeichnung vom potenziellen Haus/ zukünftigen Eigenheim werden erst erstellt, wenn vom Kunden ein konkretes Interesse ausgeht. Reine Angebotssammler die nur mal gucken wollen bekommen ein Angebot, aber mehr auch nicht. Völlig verständlich.

Warum wir uns gegen NEWE-Massivhaus entschieden haben? Beim Preis lagen sie im oberen Bereich der von uns auferlegten Range. Eine Klinker-Fassade konnte von NEWE zudem nicht angeboten werden. Sie hätten dieses Gewerk extern einkaufen müssen. Der aufgerufene Preis für eine solche Fassade beinhaltete schon ein klares Nein auf unseren Wunsch hin. Legitim. Negatives habe ich von NEWE nicht mitbekommen, damit ist zumindest ein Gespräch in jedem Fall zu empfehlen.