Absage an die Heinz von Heiden GmbH

Absage. Ganz einfach abgesagt. Mit der Heinz von Heiden GmbH haben wir uns lediglich zusammengesetzt, da wir aus unserem Bekanntenkreis nur positives Feedback bekommen haben. Die Projekte liefen wirklich gut durch. Das war zumindest ein vernünftiger Grund, trotz meiner ganz persönlichen Skepsis, den Kontakt zu einem Berater von HvH zu suchen.

Zwei Gründe sprachen eindeutig gegen Heinz von Heiden:

  1. Preis
    Für den Rahmen unseres geplanten EFH-Projekte war HvH mit der höchsten Kalkulation ins Gefecht gegangen. Es war schlichtweg das teuerste Angebot, das wir bekommen haben. Die von uns so präferierte Klinker-Fassade war noch gar nicht dabei.
  2. Berater
    Der zweite aber vor allem für mich viel schwerwiegendere Grund war unser Berater. Ich fühlte mich zu keinem Moment auf Augenhöhe. Etwas salopp, wenig fundiert und mit einer angenommenen Naivität unserer Person gestaltete sich der Kontakt. Ich fühlte mich schlichtweg nicht ernst genommen. Fertig.

Nicht tragisch.