Absage an die ECO System HAUS GmbH

Unserem anfänglichen Favoriten, der ECO System Haus GmbH, haben wir jetzt eine finale Absage erteilt. Mit der Entscheidung für ein GUSSEK Haus stand im Umkehrschluss die Absage. Beide Unternehmen entsprachen unseren Vorstellungen von einem Einfamilienhaus. Den norddeutschen Landhausstil setzen die beiden, gemessen an den kennengelernten Hausbaufirmen, am ehesten um. Dieser stand in unserer Gunst bereits am Anfang der Suche/ Planung ganz oben.

Was hat den Ausschlag gegeben?

Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Firmen ist die Bauweise – Fertighaus vs. Massivhaus bzw. Holz vs. Stein. Anfänglich stand der Stein ohne Diskussion an erster Stelle. Die Lobby für das Fertighaus ist zumindest hier in Deutschland nicht besonders groß. Viele der Vertriebshasen haben sehr eindeutige Kommentare zu einem Fertighaus. Dennoch macht es Sinn, sich näher mit dieser Bauweise zu beschäftigen. Man kann tatsächlich nur schlauer werden.

Folgende Punkte gaben GUSSEK HAUS den Vorrang:

  • in der Summe kürzere Bauzeit
  • potenziell geringerer Reibungsaufwand mit möglicherweise problematischen Gewerken
  • Werkstoff Holz
  • Raumklima

Der Kontakt mit unserem Berater von ECO Haus war stets sympathisch und vor allem auf Augenhöhe. Zudem hatten wir an keiner Stelle das Gefühl unter Druck gesetzt zu werden, immerhin fand unser erstes Gespräch bereits im August 2019 statt. Die Kommunikation innerhalb der Bauphase können wir nicht beurteilen. Bis zu unserem Punkt sprechen wir eine klare Empfehlung aus. Auf Nachfrage gebe ich den Kontakt gerne weiter.